Bewerbertraining 2014

Schule – und danach?

Wie geht es nach der Schule und dem Abitur weiter? Welche konkreten Anforderungen kommen auf Abgänger zu? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 85 Marienstatter Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 im Rahmen eines Bewerbertrainings-Seminars, das in Kooperation mit der Westerwald Bank zum ersten Mal in dieser Form am Privaten Gymnasium Marienstatt stattfand. Über das Jahr verteilt fördert die Westerwald Bank an vielen weiteren Schulen derartige praxisorientierte Bewerbertrainings an.

Externe Trainer von drei Coaching-Agenturen und Jugendberater der Bank informierten die Oberstufenschüler anhand von Vorträgen und praktischen Rollenspielen. So wurde beispielhaft das Verhalten bei Vorstellungsgesprächen eingeübt und reflektiert. „Ich fühle mich nun gestärkt und vorbereitet für ein Vorstellungsgespräch, was nicht zuletzt an den Trainern lag", formulierte ein Teilnehmer des Seminars seine Eindrücke am Ende des Tages.

Das erste Bewerbertraining fand ein überaus zustimmendes Echo bei den Schülern. So hoben die Marienstatter in ihren Rückmeldungen besonders hervor, dass das Programm sehr gut durchdacht und daher interessant und abwechslungsreich war und dass die Zeit wie im Fluge vergangen sei. Sehr gut kam bei den Schülern auch an, dass es die Trainer schafften, bei jedem Schüler Stärken zu finden, die sie dann selbstbewusst und ansprechend präsentieren können.

Aber auch bei den Trainern hinterließ das sieben Schulstunden umfassende Training sehr positive Eindrücke. Sie waren von der Wissbegierigkeit und Motivation der Schülerinnen und Schüler genauso angetan wie von den Ergebnissen der absolvierten Tests und lobten, wie ernst sie die Praxissimulationen genommen hatten. Die erfolgreiche Kooperationspremiere hat gezeigt, dass es sicher nicht das letzte Seminar dieser Art in Marienstatt bleiben wird.

Andreas Stuckenhoff

Volksbank