Digitales Klassenzimmer

Spende von 80.000 Euro für Schulen in der Region

Am Dienstagnachmittag, 17. März fand in unserer Filiale in Hachenburg die Übergabe der Spende an 16 Gesamt- und Realschulen der Region statt.

Jeder Schulvertreter bekam für seine Schule einen Scheck von 5.000 Euro von unserem Vorstandssprecher Wilhelm Höser überreicht. Mit der Spendensumme von insgesamt 80.000 Euro soll das Projekt "Digitales Klassenzimmer" in den Schulen ausgebaut werden. Was mit der Spende jedoch im Einzelnen finanziert wird, kann jede Schule selbst entscheiden. Schulleiter, Schülersprecher und Fördervereine stellten hierzu ihre Ideen vor.

Fast alle weiterführenden Schulen, die eine Spende erhielten, sind bereits eine Medienkompetenzschule und verfügen über mehrere Computerräume, einige Laptops und Whiteboards. Mithilfe unserer Spende lässt sich dieses Angbeot nun erweitern. Die meisten werden weitere Whiteboards und Laptops für die Klassenräume anschaffen. Die IGS Betzdorf-Kirchen wird sogenannte Tablet-Klassen einführen, während die Realschule plus und Fachoberschule Hachenburg Ipad-Klassen und ein zweites Terminal in der Aula planen. Die Marion-Dönhoff-Realschule-plus in Wissen kauft dagegen von dem Geld einen Tablet-Koffer, der beliebig in die Klassenräume mitgenommen werden kann.

Zwei Schülerinnen der Klasse 6c der Realschule plus in Hachenburg stellten darüber hinaus einen kleinen Film vor, indem die Nutzung der Whiteboards und des Terminals der Schüler und Lehrer dargestellt wurde. So zeigte er beispielsweise, wie zwei Schüler mit Hilfe eines Whiteboards spielerisch einen Stromkreislauf bauten und wie man auf dem Terminal, das aus einem Touchscreen und einer Tastatur besteht, im Internet recherchieren kann.

Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten, besonders für unsere ländliche Region. Daher muss sich auch die Didaktik der Schulen auf die Digitalisierung ausrichten und die Schüler schon früh mit der Mediennutzung vertraut machen. Eine Zukunft von Bildungssystemen außerhalb der Welt der neuen Technologien ist weder vorstellbar noch verantwortbar. Deshalb richten wir in diesem Jahr unseren Spendenfokus auf das digitale Klassenzimmer aus und freuen uns hiermit bei der Anschaffung neuer Technologien mithelfen zu können, um insbesondere die Medienkompetenzt der Schüler nachhaltig zu stärken.

Quelle: WW-Kurier