Keramik-Cup

erstmals mit Teilnehmern aus den USA

Gruppenauslosung für den Westerwälder Keramik-Cup 2015 - Teams aus sechs Nationen am Start

Staudt/Westerwald. Es ist soweit: Der Westerwälder Keramik-Cup 2015 steht vor der Tür. Am 17./18. Januar des nächsten Jahres messen sich insgesamt 16 U17-Teams beim 33. internationalen Rheinland-Pfalz-Masters-Turnier in Montabaur. Neben dem Lokalmatador Spvgg. EGC Wirges wird auch die TuS Koblenz die Region vertreten. Die übrigen Vereine stammen aus der gesamten Bundesrepublik, dem europäischen Ausland sowie aus Japan und - erstmals - aus den Vereinigten Staaten.

„Wir sind sehr froh, dass wir es wieder geschafft haben, ein so hochkarätig besetztes Turnier für den Westerwald zu organisieren, insbesondere mit Gästen aus den USA und Japan, womit der internationale Austausch auf höchstem Fußball-Niveau gefördert wird. Wir freuen uns jetzt auf spannende Spiele“, sagte Alfons Fasel, Vorsitzender des Fördervereins Westerwälder Keramik-Cup e.V. und seit Jahrzehnten Motor und Macher des Turniers, bei der Gruppenauslosung in Staudt. Dr. Ralf Kölbach, Vorstand des Titelsponsors Westerwald Bank, wies ebenfalls auf die hochklassige Besetzung des Turniers hin, an dem über die Jahrzehnte auch heutige Weltmeister und internationale Topstars teilgenommen hätten. „Für uns ist der Keramik-Cup im Januar ein fester Termin in der Region und für die Region, bei dem man einfach dabei sein muss“, so Kölbach. Ähnlich sah es Schirmherr Ingo Kiesel, Geschäftsführer von Wojnar‘s Deutschland GmbH, der allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen des Keramik-Cups für ihr Engagement dankte. Männliche Glücksfee für die Auslosung war Michael Kraft, früher selbst in der Wirgeser Fußball-Jugend aktiv und später unter anderem Fußball-Profi beim 1. FC Köln. Heute arbeitet er als Torwarttrainer in der ersten Fußball-Bundesliga. Nach vielen Jahren bei Werder Bremen steht er seit Beginn der laufenden Saison in dieser Funktion bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

In der Vorrunde des Turniers trifft die Spvvg. EGC Wirges - deren Team nahezu komplett an der Auslosung teilnahm - in Gruppe eins auf den mehrmaligen Turniersieger Karlsruher SC, Borussia Mönchengladbach und South Caroline United FC (USA). In Gruppe zwei Spielen Shoshi High School (Japan), TSV 1860 München, der 1. FC Köln und der FC Basel (Schweiz). Gruppe drei bilden Pokalverteidiger RB Leipzig, der VfB Stuttgart, der FC Schalke 04 und IFK Göteborg (Schweden). In Gruppe vier schließlich spielen die TuS Koblenz, der 1. FC Kaiserslautern, Bayer 04 Leverkusen und Bröndby IF (Dänemark).

Blicken gut gelaunt auf den Westerwälder Keramik-Cup 2015: (von links) Anke Denker vom Marketing der Westerwald Bank, Sebastian Heidrich, Marktbereichsleiter der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach, Schirmherr und Wojnar’S-Geschäftsführer Ingo Kiesel, „Glücksfee“ Michael Kraft, Turnier-Macher Alfons Fasel und Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwald Bank. (Foto: Westerwald Bank eG)