"Du und dein Jugendtreff!"

Die Gewinner stehen fest!

Fast drei Wochen lang konnten Facebook-Nutzer ihren favorisierten Jugendtreff in der Region durch ihre Stimmabgabe unterstützen.

Folgende Jugendtreffs dürfen sich über eine Spende freuen:

Volksbank

Auszug aus dem Presseartikel des NR-Kurier:

Die Jugendarbeit in der Region, so sagte es Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, bei der Siegerehrung, liege dem Unternehmen am Herzen. „Daher unterstützen wir gezielt immer wieder Schulen und Projekte für und mit Jugendlichen, um ihnen hier in der Region alle Chancen zu bieten.“ Beim Jugendtreff-Voting habe man bewusst nicht das Gießkannenprinzip gewählt, um Spenden zu verteilen, sondern auf die Interaktion mit den Jugendlichen in der Region gesetzt. Höser unterstrich, dass die Jugendtreffs oder Jugendräume in den Gemeinden wichtige Anlaufpunkte für Jugendliche seien. Weil die Treffs je nach Konzeption und Trägerschaft oft in Eigenarbeit gestaltet oder geführt würden, lernten viele Jugendliche hier Sozialverhalten, eigenverantwortliches Handeln oder Verantwortung für andere zu übernehmen - nicht selten ohne den erhobenen Zeigefinger, der ihnen in der Schule oder auch im Elternhaus gelegentlich begegne. „Uns ist es wichtig, dass sich die Jugendlichen hier in der Region zu selbstbewussten und verantwortungsbewussten jungen Bürgen entwickeln können. Dazu leisten unsere Jugendtreffs einen wichtigen Beitrag.“

Die Villa Laurentius in Windeck erhält nunmehr neben einer Spende über 1.000 Euro einen Graffiti-Workshop mit dem bekannten Künstler Kai Niederhausen - alias Semor - aus Hamm im Wert von 1.000 Euro zur Verschönerung des Jugendtreffs. Für Platz zwei, den Jugendtreff Wölmersen, gibt es eine Spende von 1.000 Euro, für die Plätze drei bis sechs jeweils 500 Euro.

Bilder der Spendenübergabe: