Einladung zur Veranstaltung

am 27. September 2018, ab 18:00 Uhr in Heiligenroth

Überblick

Es ist ein klassischer Käufermarkt: Die Geldhäuser buhlen trotz niedriger Margen um den Mittelstand. Doch nur jeder fünfte Mittelständler gibt an, dass er überhaupt Fremdfnanzierungsbedarf hat - eine hohe Eigenkapitalausstattung und Liquidität machen es möglich. Innenfnanzierung statt Außenfinanzierung muss aber nicht immer die beste Idee sein. Schließlich hat auch die Vielfalt der Finanzierungsinstrumente, die für kleine und mittlere Unternehmen zur Verfügung stehen, zugenommen. Manches Instrument, das bislang vor allem für Großunternehmen interessant war, wird jetzt auch vom Mittelstand genutzt. Zugleich gibt es weiterhin ein ausgefeiltes Angebot an öffentlicher Mittelstandsförderung, um die nach wie vor nötigen Wachstums- und Innovationsimpulse zu geben.

Alles in allem ist Mittelstandsfinanzierung in Niedrigzinszeiten eher komplexer als einfacher geworden. Was man dazu wissen muss und wie Experten die weitere Entwicklung auf den Finanzmärkten einschätzen, das ist Thema dieser Veranstaltung der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und der Volksbanken Raiffeisenbanken.

Unterstützt wird die Veranstaltung in Heiligenroth von der Westerwald Bank eG, der Handwerkskammer Koblenz und der Industrie- und Handelskammer Koblenz.

Programm

Moderation: Diana Zimmermann

Anmeldung

Bei Interesse an der Veranstaltung melden Sie sich per E-Mail an isb-marketing@isb.rlp.de oder unter www.isb.rlp.de an.

Anmeldeschluss ist der 21. September 2018.

Datum/Uhrzeit 27.09.18 18:00  - 27.09.18 21:00 Als iCal-Datei herunterladen
Betreff Veranstaltung "Investieren und finanzieren"
Adresse Industriestraße 8 (Görg & Jung Automobile GmbH)
56412 Heiligenroth
Kontakt 06131 6172-1201
Ausrichter ISB (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz)