Der Aufsichtsrat

Im Rahmen der genossenschaftlichen Prinzipien der Selbstverantwortung und Selbstverwaltung kommt dem Aufsichtsrat eine besondere Bedeutung zu. Nur Mitglieder unserer Bank können durch die Vertreterversammlung in den Aufsichtsrat gewählt werden. Der Aufsichtsrat stellt somit die "Interessenvertretung der Mitglieder" dar. Die Hauptaufgaben des Aufsichtrates sind die Überwachung der Geschäftsleitung und die Vertretung der Mitgliederinteressen.

In gemeinsamen Sitzungen mit dem Vorstand lässt sich der Aufsichtsrat regelmäßig über die Risikolage, die Entwicklung im Kredit- und Einlagengeschäft, die Eigenkapitalausstattung, die Organisationsstruktur und natürlich die Ertragslage der Westerwald Bank berichten. Bei Investitionen von großer wirtschaftlicher Bedeutung ist die Zustimmung des Aufsichtsrates erforderlich. Der Aufsichtsrat prüft den Jahresabschluss und schlägt in Abstimmung mit dem Vorstand die Verwendung des Jahresüberschusses in der Vertreterversammlung vor.
Die Aufsichtsratsmitglieder der Westerwald Bank repräsentieren das Geschäftsgebiet der Bank. Zudem bringen Sie Ihre unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen in dieses Ehrenamt ein.

 

Aufsichtsratsmitglieder der Westerwald Bank eG sind:

  • Dipl.-Kfm. Karl Heinz Schmitz, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater (Vorsitzender)
  • Dipl.-Kfm. Andreas Becker, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater (stellv. Vorsitzender) - verstorben am 15.11.2016
  • Wilfried Ehrenstein, Landwirtschaftsmeister
  • Jörg Federrath, Rechtsanwalt
  • Herbert Giehl, Tankstellenbetreiber
  • Dipl.-Wirtsch.-Ing. Hartmut Goerg, Geschäftsführer
  • Dipl.-Ing. Ulf Hassel, Geschäftsführer
  • Dipl.-Kff. Sabine Hottgenroth-Voigt, Geschäftsführerin
  • Dieter Saffran, Technischer Holzkaufmann
  • Hans-Rüdiger Schneider, Rentner
  • Prof. Dr. Arno Steudter, Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
  • Dipl.-Betriebsw. Martina Zoth-Opolka, Geschäftsführerin